Über uns

Willkommen bei der AKAD University - Ihrem Bildungspartner für lebenslanges Lernen und persönliche Entwicklung!

Philosophie

Die AKAD-Gruppe versteht sich als innovativer Bildungsanbieter im Fernstudium. Mit staatlich und international anerkannten Studienabschlüssen sowie durch Weiterbildung auf hohem Niveau tragen wir zum persönlichen und beruflichen Erfolg unserer Studierenden bei. Unsere Bildungsangebote orientieren sich an den Bedürfnissen berufstätiger Menschen. Wir setzen auf einen Medien- und Methodenmix, der den Lernenden eine hohe Flexibilität ermöglicht. Die Qualität unserer Fernstudienangebote ist durch staatliche Zulassungen und Akkreditierungen dokumentiert.

Unternehmen

  • Die AKAD University und die AKAD Weiterbildung bieten in Deutschland das breiteste Angebot für Fernstudium und Weiterbildung in Digitalisierung & Innovation, Wirtschaft & Management, Technik & Informatik, Kommunikation & Kultur sowie Sprachen.
  • Gegründet 1959 als Teil der Schweizer AKAD-Gruppe.
  • Zentrale in Stuttgart.
  • Geschäftsführung: Florence Hausemann, Kamil El Ghali Senhaji

AKAD University

  • Am 21. Januar 2014 bündelte AKAD University die Aktivitäten der bisherigen drei Hochschulen in Leipzig, Pinneberg und Stuttgart in einer großen Hochschule für Angewandte Wissenschaften, der AKAD University mit Sitz in Stuttgart.
  • Rund 6.000 Studierende; Durchschnittsalter: 30 Jahre.
  • Die AKAD University verfügt bundesweit über 33 Prüfungszentren.
  • Mitglied im Verband der Privaten Hochschulen e.V., im Forum DistancE-Learning und in der European Association for Distance Learning.

Weiterbildung

  • Über 100 Fort- und Weiterbildungen im Fernstudium.
  • Programmbereiche Digitalisierung, Wirtschaft & Management, Technik & Informatik, Sprachen und Gesundheit & Soziales.
  • Abschlüsse mit öffentlich-rechtlichen und staatlichen Prüfungen, internationalen Sprachdiplomen und AKAD-Zertifikaten.
  • Besonderheit bei AKAD University: Weiterbildungen mit AKAD-Zertifikat können auf ein Hochschulstudium angerechnet werden. 89% der Alumni würden sich wieder für eine Weiterbildung bei AKAD entscheiden.
  • AKAD Business: Maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Firmen (über 200 Firmenkooperationen).

Mitarbeitende

  • Bundesweit rund 250 Mitarbeitende in der AKAD-Gruppe.
  • 350 haupt- und nebenberufliche Professorinnen, Professoren und Dozierende.

Fernstudiengänge

  • Die AKAD University bietet über 70 Fernstudiengänge in den Bereichen Digitalisierung & Innovation, Wirtschaft & Management, Technik & Informatik, Kommunikation & Kultur sowie Gesundheit & Soziales.
  • Alle Studiengänge sind akkreditiert und staatlich anerkannt und schließen mit einem Bachelor, Master oder MBA ab.
  • Alle Studiengänge sind von ACQUIN bzw. ZeVA akkreditiert und von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen.
  • Das Fernstudienkonzept ist speziell auf Berufstätige zugeschnittene und wissenschaftlich fundiert.

Erfolg

  • Über 71.000 Alumni in über 60 Jahren.
  • Hohe Erfolgsquoten: 96% der Studierenden schaffen die Abschlussprüfung auf Anhieb.
  • 82% konnten ihre Karriere durch ihr Fernstudium bei AKAD University ausbauen.
  • Sehr gute Ergebnisse im Studienqualitätsmonitor des Hochschul-Informationssystems (HIS) zur Betreuungsqualität deutscher Hochschulen sowie im Ranking privater Wirtschaftshochschulen des FAZ-Hochschulanzeigers.
  • Hohe Zufriedenheit der Studierenden: 89% der Teilnehmer an AKAD-Weiterbildungen und 87% der AKAD-Studierenden würden sich wieder für ein nebenberufliches Fernstudium bei AKAD University entscheiden.
  • Erfolgreiche Karriereentwicklung: Nach Abschluss des AKAD-Studiums freuen sich die Absolventen über eine Steigerung ihres Gehalts um durchschnittlich 29%.

Warum AKAD

Warum ein Fernstudium? Weil es die Eintrittskarte zu Ihren Träumen ist. Gründe für die eigene Weiterentwicklung gibt es viele und sie sind so individuell wie wir Menschen selbst. Lassen Sie sich von unseren Erfolgsgeschichten inspirieren.

Jonas Müller

Jonas Müller

„Schlussendlich ist es immer die Liebe, die einen antreibt.“
Jessica Nagel

Jessica Nagel

„Das Studium bei der AKAD hat es mir ermöglicht, meinem Traum nachzugehen.“
Jana Albazi

Jana Albazi

„Mit dem Studium bin ich meinen Zielen im Leben nah.“
Mario Sartorius

Mario Sartorius

„Wissen ist so elementar wichtig dafür, dass es vorwärts geht in unserer Welt.“
Kim Köstler-Gäbler

Kim Köster-Gäbler

„Wer immer nur tut, was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.“
Heiko Faure

Heiko Faure

„Es treibt mich an, Dinge zu schaffen, die andere für unmöglich halten.“

Johannes Pistorius

„Ich stehe jeden Tag auf, um mich neuen Herausforderungen zu stellen.“
Holger Biernat

Holger Biernat

„Ich will die Welt ein bisschen besser machen mit dem, was ich kann.“

AKAD Geschichte

1959 - In Stuttgart entsteht die deutsche AKAD als Teil der Schweizer AKAD-Gruppe für die Vorbereitung Berufstätiger auf das Abitur per Fernunterricht.

1959

60er - Weitere Standorte in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin entstehen. Das Bildungsangebot wird um Sprach- und IHK-Lehrgänge erweitert.
AKAD Deutschland wird Mitglied im Bundesverband der Fernstudienanbieter e.V.

60er

70er - Bildungspolitische Akzente: AKAD macht sich stark für die Einrichtung einer staatlichen Zentralstelle als unabhängige Prüfinstanz für Fernunterricht.
Das Wirtschaftsinstitut für die Aus- und Weiterbildung im kaufmännischen Bereich sowie das Institut für Sprachdiplome eröffnen.

70er

1980 - Die AKAD Hochschule in Rendsburg (später Pinneberg) erhält als erste Fernhochschule die staatliche Anerkennung durch das Land Schleswig-Holstein.

1980

90er - Gründung der AKAD Hochschule Lahr (Baden-Württemberg) und Leipzig (Sachsen).

90er

2000 - Das Online-Studium „Virtuelle Hochschule" wird eingeführt.

2000

2002 - Das komplette Bildungsangebot der AKAD Hochschulen wird modularisiert.

2002

2004 - Alle Studiengänge werden auf die international anerkannten Bachelor- und Master-Abschlüsse umgestellt.

2004

2005 - Die erste AKAD Hochschule feiert "25 Jahre Fernstudium in Deutschland".

2005

2006 - Die AKAD University erhält die Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat und wird Mitglied im Verband der Privaten Hochschulen e.V.

2006

2008 - Der Fachbereich Technik und Informatik wird gegründet.

2008

2009 - Die AKAD University erhält die Institutionelle Reakkreditierung durch den Wissenschaftsrat.

2009

2014 - Die drei Hochschulen in Pinneberg, Leipzig und Stuttgart werden zur AKAD – University of Applied Sciences mit Sitz in Stuttgart zusammengelegt.
Neuausrichtung des AKAD Studienmodells: Die Lehre erfolgt vorwiegend digital.

2014

2015 - Der Träger wechselt von Cornelsen zu Aurelius.
Die digitale Lernplattform "AKAD Campus" geht an den Start.
Das erste Auslandsprogramm „California Campus Programm“ startet.
MBA-Abschlüsse werden eingeführt.

2015

2016 - Das AKAD Kolleg und Institut für Weiterbildung werden gegründet.
Die Fernlehrgänge, IHK-Lehrgänge und Sprachkurse werden unter der AKAD Bildungsgesellschaft mbh als AKAD Weiterbildung geführt.

2016

2017 - Die virtuelle Bibliothek wird eingeführt.

2017

2018 - Die AKAD University erhält den E-Learning AWARD in der Kategorie „Digitales Studienmodell“.

2018

2019 - AKAD feiert 60-jähriges Jubiläum.

2019

2020 - Einführung der Online-Klausuren.

2020

2021 - Die AKAD University erhält die Systemakkreditierung durch den Akkreditierungsrat und wird Mitglied im Verband Hochschul- und Wissenschaftsregion Stuttgart e.V.
Die WirtschaftsWoche prämiert die AKAD University zu den besten digitalen Bildungsanbietern in der Kategorie „Fernlehrinstitute und Fernhochschulen“.

2021

2022 - Träger wechselt von Aurelius zu Galileo Global Education.
Der Fachbereich Gesundheits- und Sozialwissenschaften wird gegründet.
Die AKAD University erhält den E-Learning AWARD in der Kategorie „Assessment“.

2022

2023 - Die AKAD University erhält erneut die Institutionelle Reakkreditierung durch den Wissenschaftsrat.
Die AKAD University erhält von FernstudiumCheck.de den Award für die beliebtesten Fernhochschulen.

2023

Management Team

Florence Hausemann

Florence Hausemann - Geschäftsführung

Florence Hausemann ist seit November 2022 in der Geschäftsführung der AKAD University. Davor war sie in verschiedenen Management-Positionen im Online-Umfeld hauptsächlich für Wachstum, Strategie-Entwicklung, Sales, Salesoperations und Marketing verantwortlich – unter anderem bei der Mobility Trader Holding GmbH (heycar), myworld Germany, Unternehmen der Scout 24 AG und lange Zeit für meinestadt.de. Dabei war die Konzentration auf die Kunden- und Mitarbeiterbedürfnisse (Customer centricity) immer ein entscheidender Erfolgsfaktor. Ursprünglich kommt Florence Hausemann aus dem Verlagswesen, wo sie nach ihrem Abschluss in BWL (FH Münster/ École Supérieure de Commerce) unter anderem beim Gong Verlag, Condé Nast und dem Südkurier tätig war.

Sie zeichnet besonders der Blick aufs große Ganze aus und die Fähigkeit, Komplexität kreativ zu reduzieren – ebenso ihre Leidenschaft zur Prozessoptimierung und zum persönlichen Austausch.

Sebastian Steiger - CFO

Sebastian Steiger - CFO

Sebastian Steiger kam im Jahr 2019 als CFO/Kaufmännischer Leiter zur AKAD. In seinem bisherigen Berufsleben hatte er diverse Positionen im Bereich Wirtschaftsprüfung, Interne Revision, Compliance, Accounting und Controlling inne. Vor seiner Zeit bei AKAD war er 9 Jahre beim Verlagshaus Motorpresse Stuttgart, zuletzt als Leiter Controlling und Compliance. Zu Beginn seiner beruflichen Karriere arbeitete er 4 Jahre im Bereich Audit bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY).

Giovanni Castellini

Giovanni Castellini - CMO

Giovanni Castellini kam im Mai 2020 als Chief Marketing Officer mit den Schwerpunkten Demand Generation und Sales zur AKAD University. Davor leitete Giovanni zwischen 2017 und 2020 Marketing-, Vertriebs- und E-Commerce-Projekte für führende Remote-Desktop-Unternehmen wie TeamViewer und AnyDesk und war von 2013 bis 2017 Product Lead bei IONOS für die internationalen Mail-Service-Provider mail.com und gmx.com.

Giovanni verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Skalierung internationaler digitaler Geschäftsmodelle und der Durchführung digitaler Transformationsprojekte und machte seinen Master in Betriebswirtschaftslehre an der Bocconi Universität in Mailand.

Katharina Voss

Katharina Voss - CTO

Katharina Voss kümmert sich als Chief Transformation Officer um Innovations-, Strategie- und Digitalisierungsthemen. Mit über 12 Jahren Erfahrung im E-Commerce verfügt sie über Expertise in der Planung und Umsetzung neuer Strategien, Prozesse & Automatisierungen und verantwortete die Strategie für Automatisierung und künstliche Intelligenz für mehr als 40 Websites in 11 Sprachen mit über 60 Mitarbeitenden.

Zuvor lebte sie 10 Jahre in Paris und war dort vor allem im Produktmanagement, Sales & Marketing, aber auch in der Musikbranche tätig. Katharina Voss ist diplomierte Frankreichwissenschaftlerin mit einem Abschluss in Filmwissenschaften an der Sorbonne Université in Paris.

Marco Kellermann

Marco Kellermann - Kanzler und CPO

Marco Kellermann ist seit 2022 Teil der Geschäftsleitung. Er vertritt zum einen die Belange der Hochschule als Kanzler und zum anderen die des Bereichs Produktentwicklung und der Studierendenbetreuung als Chief Product Officer.

In den 15 Jahren zuvor war der studierte Betriebswirt und IT-Manager in leitenden Funktionen der deutschen und internationalen Industrie und IT tätig. Dabei hat er in den Bereichen Restrukturierung, Wachstum und Transformation operative Einheiten in Administration und Organisation geführt und entsprechende strategische Projekte umgesetzt. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem als CFO der deutschen Hauptgesellschaft der FFG Europe & Americas und als interimistischer CFO/COO im KI-Startup-Umfeld.

Ein Mann sitzt auf einer Couch in einem Wohnzimmer.

Prof. Dr. Torsten Bügner - Rektor

Prof. Dr. Torsten Bügner ist Rektor der AKAD University und Studiendekan der School of International Communication & Culture. Als Professor für Wirtschaftssprachen und -kommunikation lehrt er seit 2004 an dieser Hochschule. Zuvor arbeitete er zwölf Jahre an der Universität Stuttgart, wo er auch das Austauschprogramm mit der amerikanischen University of Tennessee in Knoxville verantwortete. Dort brachte er bereits seine umfangreichen internationalen und interkulturellen Erfahrungen ein, die er bei mehrjährigen Studien- und Lehraufenthalten an der University of Waterloo in Kanada und der University of Southern California (L.A.) erworben hatte.

Auch das Austauschprogramm mit der California State University Sacramento, durch das die AKAD University einen Auslandsaufenthalt während des Studiums ermöglicht, profitiert sehr von diesen internationalen Erfahrungen und Kontakten.

Studentin blättert in einem Magazin

Kostenloses Infomaterial anfordern

Datenschutz*
Newsletter
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
This field is for validation purposes and should be left unchanged.